Finale im Fach Flöte

Finale im Fach Flöte – Die Reihenfolge der Preisträger steht fest

(sh) Nach bereits drei durchgeführten Auswahlprüfungen wurde am Freitag, dem 11. Mai 2018 das Finale im Fach Flöte des diesjährigen Internationalen Instrumentalwettbewerbes in der Musikhalle Markneukirchen ausgetragen. Die drei Finalisten, Stefan Gottfried Tomaschitz (Österreich), Joidy Blanco (Venezuela) und Rute Fernandes (Portugal), traten ein letztes Mal vor die siebenköpfige internationale Jury und stellten mit Wolfgang Amadeus Mozarts Konzert in G-Dur ihr außergewöhnliches Können unter Beweis. Begleitet wurden die Teilnehmer von der Vogtland Philharmonie Greiz/Reichenbach unter der Leitung ihres Chefdirigenten David Marlow.

Nach einer Juryberatung wurde das Ergebnis am Ende des Abends durch den Präsidenten Prof. Peter Damm bekanntgegeben:

  1. Preisträgerin ………………………………………… Rute Fernandes (Portugal)
  2. Preisträgerin ………………………………………… Joidy Blanco (Venezuela)
  3. Preisträger …………………………………………… Stefan Gottfried Tomaschitz (Österreich)

Die drei Erstplatzierten werden zum Preisträgerkonzert am Samstag, dem 12. Mai 2018 eine Auswahl der Werke aus den verschiedenen Runden des Wettbewerbes vortragen. So wird die erste Preisträgerin, Rute Fernandes noch einmal mit dem Werk der Finalrunde, W.A. Mozarts Konzert in G-Dur zu hören sein. Die Zweitplatzierte, Joidy Blanco, wird ein Werk der dritten Auswahlprüfung, F. Martins Ballade Nr. 1, darbieten. Stefan Gottfried Tomaschitz wird als dritter Preisträger M. Moszkowskis Spanische Tänze, ebenfalls ein Werk der dritten Runde, präsentieren. Karten für das Preisträgerkonzert gibt es an der Abendkasse für 12 Euro.