KONTAKT

Internationaler Instrumentalwettbewerb Markneukirchen e.V.
Am Rathaus 2
08258 Markneukirchen
Deutschland
Telefon: +49 (0) 37422 41160/61
Fax: +49 (0) 37422 41169
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

iim 8 6 3

Stolz auf die entstandene Tradition

(gd) – „Wir sind ganz stolz auf die entstandene Tradition, so tolle Professoren immer wieder hier zu haben, als Instrumentenbauer die Chance zu haben, Kontakte aufzunehmen, zu spüren, was ist draußen los, wo geht die Reise hin…“ – mit diesen Worten begrüßte der Mitinitiator dieser Meisterkurse, Ludwig Frank aus Berlin, den wieder „vollen Laden“ zum Abschlusskonzert des Meister-Doppelkurses für Oboe mit den Professoren Christian Wetzel aus Köln und Washington Barella aus Berlin. Ja, diese musikalischen Freitagabende sind schon längst zur Tradition, zu einer liebgewordenen Abwechslung für viele Musikfreunde in Markneukirchen und zu einer echten Belebung des Kulturlebens unserer Stadt geworden.

Zu diesem Kurs kamen junge Oboisten aus Japan, Ungarn, Südkorea, Österreich, Taiwan, Finnland, Russland, Spanien, Australien und Deutschland – und die beiden Professoren sowie Frau Masako Eguchi aus Japan als Korrepetitorin hatten vom 30.09. bis 04.10.2013 alle Hände voll zu tun, um mit den 17(!) Teilnehmern intensiv arbeiten zu können. Diese große Nachfrage zeigt wohl auch, welchen Stellenwert die Meisterkurse mit namhaften Künstlern in der Musikwelt haben. Neben den „üblichen“ Musikstudenten waren dieses Mal auch ganz junge Instrumentalisten vertreten: Aglaia Golubeva (RUS), 9 Jahre; Yeon-Su Nam (KOR), 14 Jahre und Sergey Khodyrev (RUS), 16 Jahre – wieder ein Novum in dieser Konzertreihe! Und was diese Jüngsten bereits „drauf hatten“ war bemerkenswert! Allen voran die 9jährige Agalia, die bereits nach 2 Jahren(!) Oboenunterricht mit Musikalität und Selbstsicherheit einen Russischen Tanz zum Besten gab. Auch Yeon-Su Nam konnte mit ihrer Interpretation einer Romanze von Robert Schumann genauso überzeugen wie Sergey mit seiner einfühlsamen Darbietung des 1. Satzes aus dem Oboenkonzert D-Dur von C. Ph. E. Bach. Er war bereits im Februar dieses Jahres bei Prof. Goritzki dabei. So auch Sanae Mitzukami (Japan), die mit ihrem lockeren Spiel des 1. Satzes aus dem Oboenkonzert F-Dur von J. S. Bach ebenso überzeugen konnte wie Donna Chung (Australien) mit ihrer Interpretation des 2. Satzes aus dem Konzert für Oboe und Orchester von W.A. Mozart.
Julia Demgenski (D) begeisterte die Zuhörer mit der gekonnt vorgetragenen Fantasie Pastorale des französischen Komponisten Eugène Bozza (1905-1991), ein technisch und interpretatorisch anspruchsvolles Werk. Und auch Valentin Krämer (D) meisterte die schwierige Etude, aus Sechs Etuden für Oboe Solo von Gilles Silvestrini (*1961) mit Bravour. Panna Demeter (Ungarn) und Laura Lammi (Finnland) setzten das Programm fort mit ihren einfühlsamen Interpretationen der beiden anderen Romanzen für Oboe und Klavier op. 94 von R. Schumann, bevor dann Matthias Azesberger (Österreich) in einer wunderbaren Korrespondenz mit dem Klavier und mit großer Musizierfreude, Ausdruckstärke und Sou-veränität den 2. und 3. Satz aus dem Konzert für Oboe und Orchester d-Moll von A. Marcello (1669-1747) spielte und das Publikum begeisterte. Den musikalischen Reigen der Oboisten beendete dann Christopher Koppitz (D) mit einer Sonate für Oboe und Klavier von C. Ph. E. Bach. Mit beeindruckender Gestaltungsvielfalt, musikalischer Reife und lebendiger Tongebung in seinem Vortrag bildete er den würdigen Abschluss dieses letzten Meisterkurs-Konzertes im Jahre 2013. Ein Dank an alle Teilnehmer, an Prof. Wetzel und Prof. Barella, an Frau Eguchi, die in ge-wohnter Weise souverän die einzelnen Solisten begleitet hat und sich auf jeden einzelnen sehr feinfühlig einstellen konnte, an die Firma Gebr. Mönnig – Oscar Adler & Co., an die Mitarbeiter des Internationalen Instrumentalwettbewerbes Markneukirchen e.V. und an alle Sponsoren, die diese Meisterkursreihe in vielfältiger Weise immer wieder unterstützen. Und der nächste Meisterkurs findet leider wieder erst vom 06.01. bis 10.01.2014 statt!

Drucken

Archiv Pressemeldungen