Pressemeldungen

Neujahrskonzert in der Musikhalle Markneukirchen am 14.1.2023

Eintrittskarten ab 3. Dezember im Vorverkauf erhältlich

(cs) „Vorhang auf – Willkommen Neujahr“ heißt es am 14. Januar 2023 ab 19.00 Uhr in der Musikhalle Markneukirchen, wenn die Musikerinnen und Musiker des Sinfonieorchesters Markneukirchen nach zweijähriger Pause zum Neujahrskonzert einladen. Unter der Leitung von Matthias Spindler verzaubert das Orchester mit Klängen von den großen Bühnen dieser Welt. Auf dem Programm stehen u.a. bekannte Ausschnitte aus Opern wie "Carmen", "Aida" oder "Hänsel und Gretel" ebenso wie Mitreißendes von Andrew Lloyd... zu „Neujahrskonzert in der Musikhalle Markneukirchen am 14.1.2023“ weiterlesen

Sachsens Ministerin für Kultur und Tourismus übernimmt Schirmherrschaft für 58. Internationalen Instrumentalwettbewerb Markneukirchen 2023

(cs) Die Sächsische Staatsministerin für Kultur und Tourismus, Barbara Klepsch, übernimmt die Schirmherrschaft für den Internationalen Instrumentalwettbewerb Markneukirchen 2023 in den Fächern Violoncello und Kontrabass. Neben den Sächsischen Ministerpräsidenten Michael Kretschmer und Stanislaw Tillich hatten bereits ihre Amtsvorgängerinnen Prof. Sabine von Schorlemer und Dr. Eva-Maria Stange dieses Amt inne und brachten damit ihre Verbundenheit mit der Musikstadt und ihre Anerkennung der hier... zu „Sachsens Ministerin für Kultur und Tourismus übernimmt Schirmherrschaft für 58. Internationalen Instrumentalwettbewerb Markneukirchen 2023“ weiterlesen

Preisträgerkonzert 2022

(gd) – Nach intensivsten Übens, anstrengender Auswahlrunden und hoffnungsvollen Ban-gens durften die jeweils drei besten Instrumentalisten – im Fach Tuba  Florian Wielgosik (Frankreich), Richárd Bence Masa (Ungarn) und Igor Martinez (Venezuela) und im Fach Horn Achille Fait (Italien), Felipe Santos Freitas da Silva (Brasilien), Damien Muller (Luxem-burg/Frankreich) –  ihr außergewöhnliches Können noch einmal, ohne Wettbewerbsstress, in festlicher und gelöster Atmosphäre auf der vom Blumenhaus... zu „Preisträgerkonzert 2022“ weiterlesen

Die sechs Preisträger des Internationalen Instrumentalwettbewerbs Markneukirchen 2022 in den Fächern Horn und Tuba sowie die beste Tubistin des Wettbewerbes stehen auf der Bühne der Musikhalle Markneukirchen nachdem sie die Urkunden und Blumen in Empfang genommen haben.

Finale im Fach Horn - Die Preisträger stehen fest

cs) Am Freitag, dem 13. Mai 2022 erreichte der diesjährige Internationale Instrumentalwettbewerb Markneukirchen im Fach Horn seinen Höhepunkt. Gleich vier Kandidaten gingen als Bestplatzierte aus den drei Vorrunden hervor und präsentierten sich der Jury und dem Publikum am Abend in der Musikhalle Markneukirchen. Die vier Finalisten, Achille Fait (Italien), Thomas Adrian Mittler (Deutschland), Damien Muller (Luxemburg/Frankreich) und Felipe Santos Freitas da Silva (Brasilien), stellten mit dem... zu „Finale im Fach Horn - Die Preisträger stehen fest“ weiterlesen

„Musik verbindet“

Konzert des Blasorchesters Markneukirchen und des Heeresmusikkorps Veitshöchheim

(gd) – Unter diesem Motto fand am 10. Mai 2022 das traditionelle Konzert unseres Blasorchesters Markneukirchen zum Internationalen Instrumentalwettbewerb statt – in diesem Jahr allerdings als gemeinsames Wohltätigkeitskonzert mit dem Heeresmusikkorps Veitshöchheim. Dieses Motto wird immer wieder bestätigt, wenn sich Musiker aus aller Welt, mit den unterschiedlichsten Weltanschauungen und Religionen zum friedlichen Wettstreit treffen. Da wird es einem dann umso schmerzlicher bewusst, wie sinnlos... zu „„Musik verbindet““ weiterlesen

Finale im Fach Tuba – Die Preisträger stehen fest

(cs) Nach bereits drei durchgeführten Auswahlprüfungen wurde am Donnerstag, dem 12. Mai 2022 das Finale im Fach Tuba des diesjährigen Internationalen Instrumentalwettbewerbes in der Musikhalle Markneukirchen ausgetragen. Die drei Finalisten, Igor Martinez (Venezuela), Richard Bence Masa (Ungarn) und Florian Wielgosik (Frankreich), traten ein letztes Mal vor die siebenköpfige internationale Jury und spielten um die Preise. Ihr außergewöhnliches Können stellten die drei Finalisten mit dem Concerto... zu „Finale im Fach Tuba – Die Preisträger stehen fest“ weiterlesen

Vier Finalisten im Fach Horn

Für das Finale des 57. Internationalen Instrumentalwettbewerbes Markneukirchen im Fach Horn konnten sich gleich vier Kandidaten aus Brasilien, Deutschland, Italien und Luxemburg/Frankreich qualifizieren. Nach Abschluss der dritten Auswahlprüfung standen sie als beste der verbliebenen 6 Kandidaten fest. Durch eine Punktgleichheit wurden ausnahmsweise vier Kandidaten zugelassen. zu „Vier Finalisten im Fach Horn“ weiterlesen

Die Musik lebt wieder!

(gd) - Nach der wegen Corona erzwungenen Generalpause für die Musik in den Theatern und Konzertsälen gab es auch in Markneukirchen ein befreites Aufatmen bei allen Freunden des Internationalen Instrumentalwettbewerbs und der Musik – es erklang wieder „hausgemachte“ Musik von der Bühne und gelangte in die Ohren und Herzen der zahlreichen Zuhörer des Eröffnungskonzertes zum 57. Internationalen Instrumentalwettbewerb Markneukirchen. Nach der traditionellen Fanfare, die von Gerhard Paul extra für... zu „Die Musik lebt wieder!“ weiterlesen

Die Finalisten im Fach Tuba stehen fest

Von den 6 Teilnehmern der 3. Auswahlprüfung in diesem Fach erreichten Igor Martinez (Venezuela), Richard Bence Masa (Ungarn) und Florian Wielgosik (Frankreich) die Finalrunde, die am Donnerstag, den 12. Mai 2022, 19.00 Uhr in der Musikhalle Markneukirchen stattfindet. Die drei Kandidaten präsentieren sich dabei mit dem Concerto for Tuba and Orchestra (1978) von Edward Gregson in Begleitung der Clara-Schumann-Philharmoniker Plauen-Zwickau unter der Leitung von Vladimir Yaskorski. Karten für diese Veranstaltung können zum Preis von 3 Euro an der Abendkasse erworben werden. zu „Die Finalisten im Fach Tuba stehen fest“ weiterlesen

Ergebnisse der zweiten Runde

Je 6 Teilnehmer erreichen die 3. Runde (cs) Von den 37 Teilnehmern der zweiten Runde des diesjährigen Internationalen Instrumentalwettbewerbes Markneukirchen in den Fächern Horn und Tuba haben insgesamt 12 Kandidatinnen und Kandidaten die dritte Auswahlprüfung erreicht. Im Fach Horn qualifizierten sich sechs junge Musikerinnen und Musiker im Alter von 19 bis 29 Jahren aus Brasilien, Deutschland, Italien, Kolumbien und Luxemburg. Im Fach Tuba haben sich sechs Teilnehmer zwischen 20 und 27 Jahren behauptet, die aus China, Deutschland, Frankreich, Japan, Ungarn und Venezuela stammen. In der dritten Runde werden die Teilnehmer nun ein bis zu 45-minütiges Programm vortragen. Darin enthalten sind im Fach Horn das Konzert Es-Dur KV 495 von W.A. Mozart, Konzerte von Gordon Jacob, Oliver Knussen oder Gunnar de Frumerie sowie Sonaten von Nils Viggo Bentzon, Trygve Madsen oder Jane Vignery nach Wahl Teilnehmers. Im Fach Tuba spielen alle Kandidaten das Auftragswerk des diesjährigen Wettbewerbs, „Aubade“ von Willi März, Sweet Dances von Elizabeth Raum, Adagio and Allegro op. 70 von Robert Schumann sowie eine eigene Auswahl aus den vorgegebenen Werke von Julius Jacobsen, Igor Rekhin, Franz Cibulka und Niklas Sivelöv. Die Wertungsspiele beginnen am Mittwoch, 9.00 Uhr für das Fach Tuba und 15.00 Uhr für das Fach Horn in der Musikhalle Markneukirchen. Besucher sind herzlich willkommen. Die Namen der Kandidaten, die die Finalrunde erreichen, werden ca. 14.00 Uhr im Fach Tuba bzw. gegen 20.30 Uhr in der Kategorie Horn im Foyer der Musikhalle Markneukirchen bekannt gegeben. zu „Ergebnisse der zweiten Runde“ weiterlesen